Follow

() weigert sich, ein Paper anderer Communities mitzutragen, in welchem die Unvereinbarkeitserklärung des bekräftigt und Zusammenarbeit mit als mit unvereinbar ausgeschlossen wird. Denn das war bisher der Konsens wenn es um freie Netze und Zusammenarbeit ging.

Stattdessen betreibt in Cafés, die Afd-Sprechern und anderen lokalen Größen gehören und freuen sich über sie als "Mitstreiter".

Wahlergebnis AfD in Gera: 30%.

Lächerlicher -Haufen. Hier müsste die gesamte Community umgehend auch in den eigenen Reihen nachschauen und Zusammenarbeiten mit einstellen. Man sieht was passiert wenn die sich einmal einnisten und es "normal" wird sich mit solchen Leuten abzugeben.

@tobi Quelle: pastebin.com/xJpJHmDY + interne Aussagen hinsichtlich Vorbehalten und nicht-übernehmen der Erklärung aus anderen Communities.

Antwort aus : "Das war 2015, da gab es die AfD gar nicht." Falsch: Die Zusammenarbeit fand schon seit 2015 statt und dauert an, das war übrigens der Sommer des Erstarken der AfD. Im Januar darauf wollte sie dann an der Grenze Schusswaffen gegen Geflüchtete einsetzen!
/Cc @aurora

Aktueller Stand zum : Auch nach Tagen ist die Community - nicht bereit, sich von der AfD zu distanzieren. Stattdessen nehmen sie die Opferolle ein, wie man das von Rechtsoffenen gewöhnt ist. Nach einer Reihe von "ja, aber"-Statements ist wohl beabsichtigt, nichts weiter zu tun und das ganze in Vergessenheit geraten zu lassen. Die Gruppe behauptet, offen und tolerant zu sein, ist es aber per se nicht, da sie sich nicht gegen Nazis abgrenzen will.

Die Gruppe ist offen für Rechte und damit an der falschen Stelle. entwickelt stattdessen lieber ein MoU oder CoC, welches "rufschädigendes Verhalten" (wie das Aufdecken dieses Issues) mit Ausschuss belohnt. Solche Communities dürfen niemals wieder stark werden und müssen konsequent genannt und bekämpft werden.

Und weiter gehts: Der erst kürzlich gegründete mit Namen "<name>Space" in läd AfD-Presse ein und gibt Interviews. Der Herausgeber fiel bereots vor Jahren mit rassistischen Äußerungen auf AfD-Demos auf (gera-nazifrei.com/cms/2015/12/). Danke @optikfluffel für die Recherche.

hat sich nunmehr durchgerungen, eine Unvereinbarkeitserklärung zu veröffentlichen. freifunk-gera-greiz.de/web/eri

Grundsätzlich gut, wenn vor dem Hintergrund der Diskussion nicht ausreichend, da man keine Konsequenzen zieht. Die Äußerungen des FFGGRZ das man AfD als "nicht alles Nazis" sieht und u.a. "wir sind nicht rechtsoffen, aber..nehmen jeden auf", stehen für sich.

Eine Erklärung vor dem Hintergrund des Wahlergebnisses war gefordert, was andere wie und in 5 Minuten hinbekommen. social.bau-ha.us/@FreifunkIlme

Daneben ist die Aussage des "der Text ging uns nicht weit genau" nachweisbar falsch. Denn auf die nicht-Aktualität wurde ganz zu Beginn der Diskussion hingewiesen.

Allein diese Tatsache macht den Text unglaubwürdig, auch weil keine anderen Konsequenzen gezogen werden.

WIR haben hier aber eine gute Diskussion generell angeschoben, die jetzt auf der anlässlich besprochen werden wird. Denn dies mag nicht nur die Gruppe in betreffen.

WIR brauchen hier eine Liste aller Comm's mit "grünen Häkchen" die entsprechend bekennen, dass unvereinbar mit ist.

Durch das schleichende Einsickern des Gedankengutes und Verharmlosung innerhalb der Zivilgesellschaft scheint dies mehr als geboten.

AfD und andere Nazis, müssen immer ausgeschlossen u. separiert, ausgegrenzt werden. Das hat immer noch nicht glaubhaft geschafft.

Wir dürfen es nicht zulassen, dass sowas wie die AfD gesellschaftsfähig wird, wir müssen Strukturen bekämpfen wo das schon geschehen ist. Es kann niemals Toleranz für Intoleranz geben. Kategorisch, von vorn herein und konsequent.

Und gerade mit öffentlichen Geld geförderte Communities müssen und mussten sich dessen bewusst sein.

@tobi
Immer wenn etwas über Thüringen kommt ist es immer was über Rechte oder AfD .
Hab ich denn als Thüringer irgendwas verpasst 😂 ?

@tobi sieht so aus, als hätte der Vereinsvorsitzende da auch kein Problem mit einem Artikel über seinen Space, in einer Zeitung die „Neues Gera“ heißt und von jemandem herausgegeben wird, der auch mal auf AfD Demos Sachen wie „den Abwehrkampf gegen arabische und türkische Eroberungsabsichten“ beschwört hat oder Zuwanderer mit einer Sintflut gleichsetzt. 😖

Seite 13 von http://www.neuesgera.de/data/pdf_kataloge/20190410_617/files/assets/common/downloads/Neues%20Gera%20vom%2017.%20April%202019.pdf

http://www.gera-nazifrei.com/cms/2015/12/zitate-von-dr-harald-frank-fraktionsvorsitzender-der-buergerschaft-gera-auf-afd-demo-am-4-12-2015-in-gera/

@tobi Also mitmachen und die Rechten abwählen.

@mondstern @tobi zumindest nicht allein, bin in Brandenburg groß geworden, ich weiß wie gefährlich bestimmte Gegenden sein können 😕
Sign in to participate in the conversation
KABIsocial

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!