@KaptainRio @mheusinger So sehr ich Nazi Gedanken verachte, so verachte ich auch Nazi Methoden. Und Zensur ist so eine. Ich werde auf jeden Fall zu verhindern wissen, daß jemand solches Gedankengut über meine Instanz verbreitet. Aber ich werde keinen Einfluß darauf ausüben, was Leute über andere Instanzen zu lesen kriegen. Ich finde es richtig, die Verantwortung bei den Usern zu lassen, solange sie sich an die Regeln der Instanz halten.

Follow

@mase @KaptainRio@social.anoxinon.de @mheusinger Zensur ist ein Abwehrrecht gegenüber den Staat. Von Zensur kann man nicht sprechen, wenn es eine nicht-staatliche Organisation ist, wie bspw. ein Mastodon-Betreiber.

Das gab ein rechtes Netzwerk ist steht außer frage und Nutzer melden sich dort nicht zufällig an.

Daher macht ein Block absolut Sinn. Alles andere gibt Nazis eine Plattform, ganz bewusst.

Legitimation von Nazismus als Meinung 

Sign in to participate in the conversation
KABIsocial

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!