Follow

Mit haben wir seit März 20 angeboten. Der Service wurde in der Pandemie/ Homeoffice/ Homeschooling sehr gut genutzt. Mittlerweile haben alle Einrichtungen eigene Services oder sind zur Nutzung von kommerziellen verpflichtet. Da die Server mehr oder weniger ungenutzt sind, werde ich den Betrieb zum Ende Februar einstellen und stattdessen Jitsi mehr Ressourcen spendieren.

· · Web · 2 · 4 · 3

Wir konnten viele Initiativen, Hackspaces, Lehrer:innen und Nachhilfe gebende unterstützen. Wir wollen Server und Ressourcen aber auch nicht ungenutzt stehen lassen.

Jitsi fokussiert mehr auch eine private Nutzung für Family und Treffen, ist aber auch im Bildungsumfeld gut nutzbar.

Mit KABItalk unter talk.kabi.tk bieten wir eine Instanz, die so gut wie ausfallsicher ist und genug Ressourcen für größere Treffen bietet.

@tobi

Zur Nutzung von kommerziellen verpflichtet? Wo gibt's denn sowas?

Oder ist es eher so, dass eine Auftragsdatenverarbeitung #AVV verlangt wird und ihr euch nicht mit dem Papierkram befassen wollt?

@chpietsch Nein Unis zB haben eben $Services eingerichtet, die auch sehr gut mit Anmeldedaten der Studierenden usw. funktionieren und sagen "Das wird bereitgestellt und muss genutzt werden". Viele haben aber auch eigene Sachen implementiert oder implementieren lassen, oder nutzen Zoom, Microsoft Talk usw.

Sign in to participate in the conversation
KABIsocial

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!